Eine geballte Ladung Ehrgeiz und Intelligenz

29.04.2015 | Alumni Alliance

Von:  Andrea Schmits, ETHZ

Am «Meet the Talent 2015» konnten die Gönnerinnen und Gönner des «Excellence Scholarship and Opportunity Programme» am Dienstagabend die Stipendiaten und ihre Forschungsprojekte persönlich kennenlernen. 

«Es ist eure Aufgabe, euer Potenzial voll auszuschöpfen. Seid die Besten, die ihr sein könnt. Und dann fliegt.» Diese Worte richtete ETH-Rektorin Sarah Springman gestern Abend an die Stipendiatinnen und Stipendiaten des «Excellence Scholarship and Opportunity Programme» (ESOP). Die rund 50 anwesenden jungen Frauen und Männer hatten sich am jährlichen «Meet the Talent» an der ETH Zürich versammelt, um sich und ihre Projekte ihren Förderinnen und Fördern vorzustellen. Denn die Stipendien werden unter anderem durch die Spenden von Absolventen, Freunden und Förderern an die ETH Zürich Foundation finanziert.

Unter den Excellence Scholars ist auch ein bekanntes Gesicht: Bettina Heim, die ehemalige Schweizermeisterin im Eiskunstlauf. Die 25-Jährige studiert an der ETH Zürich Physik und konnte die Ergebnisse ihrer Bachelorarbeit kürzlich sogar in der renommierten Fachzeitschrift Science veröffentlichen. «Das ESOP-Stipendium bedeutet für mich, dass ich auch meinen zweiten Job als Eiskunstlauf-Trainerin aufgeben konnte, um mich ganz auf mein Studium zu konzentrieren», sagte sie. Es gehe beim ESOP aber nicht nur um die finanziellen Mittel, sondern auch um die Möglichkeiten, die damit verbunden seien. Die Studierenden erhalten für die Dauer des Studiums eine spezielle Betreuung.

Diese Chance thematisierte auch Daniel Graf. «Durch das Stipendium schliesst man viele spannende Kontakte», sagte der 24-jährige Informatikstudent. Er entwickelt im Rahmen seiner Masterarbeit gerade ein System, mit dem sich Fahrräder mittels eines Veloparkier-Roboters effizient parkieren lassen. Das Prinzip wäre auch in automatischen Warenlagern oder Bibliotheken anwendbar.

11'000 Franken pro Semester

Eine weitere Stipendiatin, die am «Meet the Talent» ihr Projekt vorstellte, ist Andrea Irniger. Die angehende Umweltingenieurin befasst sich mit Hochwasserszenarien und der Untersuchung des Geschiebetriebs der Sihl im Bereich des Hauptbahnhofs Zürich. Ein Modell dieses Bereichs, das in der Versuchsanstalt für Wasserbau, Hydrologie und Glaziologie (VAW) steht, hat sie am Computer nachgebaut. «Im Bachelorstudium habe ich nebenher viel gearbeitet», sagte die 25-Jährige. «Dank dem Stipendium kann ich mich auf das Studium konzentrieren.»

Die ETH Zürich ermöglicht mit dem «Excellence Scholarship and Opportunity Programme» seit 2007 Talenten aus dem In- und Ausland, ein Masterstudium an der ETH ohne finanzielle Sorgen zu absolvieren. Mit dem Stipendium werden nur die besten aller neueintretenden Masterstudierenden gefördert, unabhängig von ihrer Herkunft und ihrer wirtschaftlichen Situation. Das Excellence Scholarship besteht aus einem Stipendium für Studien- und Lebenshaltungskosten à 11'000 Franken pro Semester sowie dem Erlass des Schulgeldes.

 
 
URL der Seite: http://www.alumni.ethz.ch/news-und-medien/news/2015/04/eine-geballte-ladung-ehrgeiz-und-intelligenz.html
Thu Mar 23 07:13:29 CET 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich