ETH-Gebäude mit Perspektive

24.04.2015 | EAEM Alumni

Von:  Simon Suhrbeer

Rund 25 architekturinteressierte Mitglieder des Fachvereins Engineering & Management besuchten Ende März das Gebäude LEE der ETH Zürich.

Inmitten von Zürich steht das neuste, erst vor kurzem bezogene Gebäude der ETH. Architektonisch, baulich und technisch präsentiert sich das LEE am Puls der Zeit. Darüber hinaus unterstützt es die strategische Stossrichtung der ETH Zürich hinsichtlich der Zentralisierung. Da das diesjährige Motto des Fachvereins Engineering & Management „Superlative“ ist, passt das Gebäude LEE zudem perfekt in die Veranstaltungsreihe.

Architekt und Projektleiter Christian C. Straub führte durch den Abend. Von der Idee bis zur Umsetzung war er bei dem Projekt LEE dabei. In einem ersten Teil erläuterte Straub die Vorgehensweisen von der Ausschreibung bis zur schlüsselfertigen Übergabe und wies auf Besonderheiten des Gebäudes hin. So erklärte er auch, warum es den Namen LEE trägt: „Das ist eigentlich ganz einfach. Das Gebäude ersetzt die alten, abgerissenen Bauten LEA bis LED – und auf D folgt der Buchstabe E.“

E & M besichtigt LEE

Anschliessend an die Präsentation fand die Besichtigung des Gebäudes statt. Dabei wurden die besonders sehenswerten Räumlichkeiten und Orte aufgesucht, die ohne genaue Instruktionen nur schwer auffindbar sind. Der Blick über die Stadt Zürich bei Abenddämmerung vom nicht öffentlich zugänglichen Dach des LEE war sicherlich das Highlight der Gebäudebesichtigung.

Bei einem reichhaltigen Netzwerk-Apéro liessen die Alumni den Anlass ausklingen. Die vielen Eindrücke wurden gemeinsam reflektiert und über die projektbezogenen Themen fachmännisch diskutiert.

 
 
URL der Seite: http://www.alumni.ethz.ch/news-und-medien/news/2015/04/eth-gebaeude-mit-perspektive.html
Thu Mar 23 07:06:09 CET 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich