Mitgliederversammlung zwischen Containerschiffen

18.05.2015 | Alumni Chapter Netherlands

Von:  Jaap ten Sijthoff

Die Landesgruppe Niederlande bereicherte ihre Mitgliederversammlung mit einer Besichtigung des Industrie- und Hafengebiets Maasvlakte 2 in Rotterdam.

Foto: Bodil Knutsen  
Foto: Bodil Knutsen

Gott schuf die Welt - mit der Ausnahme von Holland. Das Land haben die Holländer selber gebaut, und sie machen es noch immer. Jüngstes Beispiel ist die 20 km2 grosse Maasvlakte 2, die der Nordsee abgerungen wurde. Sie macht Rotterdam zum grössten Containerhafen in Europa. Nur einige Häfen in China und Singapur sind noch grösser. Seit zwei Jahren sind die Terminals in Betrieb.

15 Alumni, teilweise begleitet durch ihre Partner, nutzten die Mitgliederversammlung der Landesgruppe Niederlande, um den weitgehend automatischen Betrieb und die Baustellen zu besichtigen, zuerst mit dem Bus, danach vom Wasser aus. Im Anschluss an die Besichtigung fand im nahe gelegenen Strandrestaurant die Mitgliederversammlung statt. Rund ums offene Kaminfeuer wurden die statuarischen Traktanden abgehandelt. Anschliessend berichtete der Landesvertreter Jaap ten Sijthoff von den Bestrebungen der Alumni Vereinigung in Zürich, die Organisation zu modernisieren. Damit die Mitglieder auch ein äusserliches Merkmal ihrer Ausbildung zeigen können, überreichte er jedem einen neuen ETH-Pin. Sein Vorschlag, dass die Mitglieder sich - wie in Zürich auch - offiziell duzen, fand keine Mehrheit. In den Niederlanden ist es üblich, während einer Versammlung, in einer Tischrede oder in offiziellen Schriftstücken per Sie zu kommunizieren, und das soll gemäss dem Wunsch der niederländischen ETH Alumni auch so bleiben. Ein Nachtessen rundete das Treffen ab, bevor man die Rückfahrt durch die Hafenlandschaft nach Rotterdam und allenfalls weiter nach Hause antrat.

Weitere Impressionen findest Du hier (PPSX, 9.1 MB).  

 
 
URL der Seite: http://www.alumni.ethz.ch/news-und-medien/news/2015/05/mitgliederversammlung-zwischen-containerschiffen.html
Tue Mar 28 14:00:29 CEST 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich