High-Tech auf Schienen

10.02.2016 | OG Zürich Alumni

Von:  Christoph Brändli

35 Mitglieder der Ortsgruppe Zürich besuchten am 27. Januar die neu erstellte Service-Anlage Zürich Herdern der SBB. In dieser Anlage werden die bis zu 400 Meter langen IC- und IR-Reisezüge des Ost-Westverkehrs gewartet. Das Servicegebäude ist mit modernster Haustechnik ausgestattet und produziert mit Solarpanels Strom für rund 100 Einfamilienhäuser.

High-Tech von A bis Z

Beeindruckend ist die technische Entwicklung, die die Eisenbahnfahrzeuge in den letzten 50 Jahren durchgemacht haben. Das Vokabular der SBB-Mitarbeiter ist gespickt mit Ausdrücken aus der Informatikbranche.

Vom Führerstand bis zu den sanitären Anlagen, ohne High-Tech geht nichts mehr: Für alle Fahrzeugdokumente gibt es ein „DMS“ (databased managment system), das richtige Dokument findet man am PC. Für die Fehlersuche braucht es ein „Login mit Passwort“, alles ist „touch-bedient“. Das Kundeninformationssystem arbeitet mit „automatisierten Meldungen“, die über „Ethernet“ verteilt werden. Wenn etwas nicht funktioniert, dann versucht man die Störung immer zuerst mit einem „Reboot“ zu beheben. Die Züge sind mit Vacuumtoiletten ausgerüstet, die Fäkalientanks sind „computergesteuerte, mobile Bioreaktoren“.

Schweizer Präzision und Pünktlichkeit

Die sorgfältige Pflege des Rollmaterials ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für die Fahrplanstabilität und trägt stark zur Kundenzufriedenheit bei. Die Unterhaltsarbeiten müssen also minutiös geplant und die Stillstandzeiten der Züge in deren Betriebsablauf eingerechnet werden.

Die äusserst spannende Führung endete mit einem Apéro riche im nahe gelegenen Restaurant Markthalle. Der Organisator dankt den SBB und speziell den engagierten Mitarbeitern, die der OG Zürich einen aufschlussreichen Einblick in die Technik und in ihr Arbeitsumfeld gegeben haben.

 
 
URL der Seite: http://www.alumni.ethz.ch/news-und-medien/news/2016/02/high-tech-auf-schienen.html
Tue Mar 28 13:57:11 CEST 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich