OG Basel zu Besuch im Novartis Archiv

21.04.2016 | OG Basel Alumni

Von:  Hans Baumann

Die OG Basel organisierte eine etwas andere Führung beim Basler Grossunternehmen Novartis. Nicht die Forschungseinrichtungen und Entwicklungsprozesse sondern das Archiv des Pharmakonzerns stand im Interesse der fast zwei Duzend Alumni.

OG Basel bei Novartis  
OG Basel bei Novartis

Walter Dettwiler, Leiter des Novartis-Firmenarchivs, berichtet, dass das Archiv der Novartis AG zu den ältesten Unternehmensarchiven der Schweiz gehört. Die Konzernarchive der Vorgängerfirmen von Novartis (Geigy, CIBA und Sandoz) wurden in den 1950er und 1960er Jahren gegründet. Bedingt durch die beiden Fusionen von CIBA und Geigy (1970) und von Ciba-Geigy mit Sandoz (1996), betreut und verwaltet das Firmenarchiv sechs unabhängig voneinander gewachsene bzw. noch wachsende Archivkörper.

Grosses umfassendes Archiv

Das Archiv umfasst mehrere Regalkilometer verschiedernster schriftlicher und nicht-schriftlicher Überlieferungen. Darunter sind beispielsweise Protokolle der Verwaltungs- und Geschäftsleitungssitzungen, Berichte aus Filialen, Lohnlisten und  Laborjournale, aber auch Areal- und Baupläne, Produktverpackungen sowie digitale Bild- und Tondokumente. Das Archiv steht vor der Herausforderung der Vergänglichkeit seines Bestandes. Viele Informationsträger wie Kunststoffe, Chemikalien oder auch magnetische Träger von Bild und Ton haben eine begrenzte Lebenszeit. Die Lösung heisst Digitalisierung, was aber eine permanente Aktualisierung der Bestände mit sich zieht.

Schmuckstücke aus der Vergangenheit

Die Mitarbeiter des Archivs zeigten den Alumni verschiedene Schmuckstücke aus der Geschichte der Firmen. Beispielsweise einen Dokumentarfilm über einen Tagesablauf der damaligen Firma Geigy, von vor über 60 Jahren. Die OG Basel Alumni waren beeindruckt von der Grösse des Archivs. Besonders faszinierend waren alte Farbstoffetiketten und Verkaufsunterlagen. Speziell an diesen war, dass verschidene Künstler diese für ihre Werke benutzten. Die Künstler liessen sich von den globalen Handelsbeziehungen der Firmen inspirieren und so entstanden fremde und exotische Motive.

Gemütlichkeit und Dank

Nach den spannenden Eindrücken im Archiv traffen sich die Alumni in einem nahegelegenen Restaurant. Bei feinem Essen und gemütlichem Beisammensein wurde noch lange geplaudert und diskutiert.

An dieser Stelle möchte die OG Basel den Mitarbeitern des Archivs und den teilnehmenden Alumni für ihren Beitrag zum gelungenen Anlass danken.

 
 
URL der Seite: http://www.alumni.ethz.ch/news-und-medien/news/2016/04/og-basel-zu-besuch-im-novartis-archiv.html
Sun May 28 02:47:30 CEST 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich