Meet the Talent 2016

02.05.2016

Von:  Judith Setz

Am 27. April lud die ETH Zürich Foundation zum „Meet the Talent”-Anlass ein. Damit bedankt sich die ETH Zürich Foundation bei allen Spendern und Gönnern, die das „Excellence Scholarship and Opportunity Programme“ (ESOP) der ETH Zürich unterstützen und so einen entscheidenden Beitrag zur Förderung der besten Talente leisten. Rund 180 Gäste sowie 90 ESOP-Stipendiaten trafen sich im HCI-Gebäude auf dem Hönggerberg

90 Excellence Scholars und ihre Gönner am „Meet the Talent“-Anlass der ETH Zürich Foundation (©ETH Zürich Foundation)
90 Excellence Scholars und ihre Gönner am „Meet the Talent“-Anlass der ETH Zürich Foundation (©ETH Zürich Foundation)

Eröffnet wurde der Anlass mit Ludwig van Beethovens „Frühlingssonate“ (1. Satz), gespielt von Excellence Scholars Lorenz Eberhardt (Klavier) und Christopher Gordon (Geige). Anschliessend begrüsste Dr. Donald Tillman, Geschäftsführer der ETH Zürich Foundation, die anwesenden Gäste mit den Worten: „Dieses Jahr dürfen wir dank Ihrer tatkräftigen Unterstützung eine Rekordzahl von 54 Stipendien vergeben. Als wir vor zehn Jahren das ESOP-Programm gestartet haben, hat niemand an einen solchen Erfolg geglaubt. Sie alle haben mit Ihren Spenden dazu beigetragen. Für Ihr Engagement und Ihre Leidenschaft bei der Förderung von jungen Talenten möchten wir uns herzlich bedanken!“

Knapp 300 Stipendien in zehn Jahren

Auch ETH-Rektorin Prof. Dr. Sarah Springman zeigte sich tief beeindruckt und dankbar von der Unterstützung. „Zwischen 2007 und 2015 durften wir dank Ihrer Unterstützung 283 herausragende Talente aus allen Departementen fördern“, betonte Sarah Springman gleich zu Beginn ihrer Rede und zeigte noch weitere eindrückliche Zahlen auf. Die Herkunft der Excellence Scholars spiegelt die Internationalität der ETH wider: Aus insgesamt 42 Ländern stammten die Talente der vergangenen Jahre, davon ein Drittel aus der Schweiz. Fast die Hälfte hat den Bachelor bereits an der ETH absolviert und 57 Prozent promovierten anschliessend. Und: 15 der ehemaligen Excellence Scholars sind bereits selber zu Fördernden geworden. Am „Meet the Talent“-Anlass hatten die Donatorinnen und Donatoren nun die einmalige Möglichkeit, die von ihnen geförderten Talente kennenzulernen. „Ich freue mich sehr“, so Sarah Springman weiter, „Ihnen nun einige unserer ESOP-Stipendiaten persönlich vorzustellen. Anschliessend sind Sie alle herzlich eingeladen, beim Apéro mit unseren Excellence Scholars über ihre Projekte und Zukunftspläne zu sprechen.“

Beeindruckende Einblicke in Masterarbeit-Projekte

Den Einstieg machte Elena Arcari, Excellence Scholar 2015, mit ihrem Geigenspiel von Niccolo Paganinis „Cantabile“, bevor fünf Excellence Scholars in kurzen Präsentationen Einsicht in ihre Forschungsprojekte gaben: Vom Einfluss des Chemieabwassers auf die Nitrifikation bei der Kläranlage der ARA Basel (Martin Wettstein) und der Vermeidung von Kollisionen bei fliegende Drohnen (Helen Oleynikova) über neue Einblicke in den Körper (Lluc Rullan) und das Projekt „Lunchtime Trade Fair“ (Mirjam Baumgartner) bis hin zum Einfluss von Chemie auf unser Klima (Ari Feinberg) – den anwesenden Gästen wurde ein faszinierender Blick in die verschiedensten Forschungsrichtungen aufgezeigt.

Angeregte Diskussionen beim anschliessenden Apéro

Nach einem Gruppenfoto mit allen Excellence Scholars ging es gemeinsam in die Fusion Mensa zum Apéro riche. Hier hatten nun die Donatoren und die Stipendiaten die Möglichkeit, sich auszutauschen, was rege genutzt wurde. Ein mehr als gelungener Anlass!

Mehr Informationen zum „Excellence Scholarship and Opportunity Programme“ (ESOP) findest Du hier.

 
 
URL der Seite: http://www.alumni.ethz.ch/news-und-medien/news/2016/05/meet-the-talent-2016.html
Thu Mar 23 07:15:30 CET 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich