ETH – LSE – MIT Alumni besuchen den neuen Gotthardtunnel

09.06.2016 | Alumni

Von:  Valérie Clapasson

Nachdem am 1. Juni 2016 die offiziellen Eröffnungsfeiern für den neuen Gotthard-Basistunnel über die Bühne gegangen waren, besuchten am Wochenende vom 4. und 5. Juni 2016 auch zwei Gruppen der ETH Alumni zusammen mit MIT und LSE Alumni den Festort und Tunnel.

Südportal des Basistunnels in Pollegio
Südportal des Basistunnels in Pollegio

Zusammen mit Alumni der London School of Economics (LSE) und den MIT Alumni reisten die rund 150 Alumni an das Nord- und Südportal des Bauwerks. Nach den Besuchen der Festplätze in Erstfeld und Rynächt folgte der Höhepunkt des Tages: die Fahrt durch den Tunnel. „Der Zug beschleunigt in kurzer Zeit auf 200 Stundenkilometer und man merkt fast nichts davon. Man hat das Gefühl, durch den Tunnel zu schweben“, sagte ein Teilnehmer beeindruckt. Der Zug bewältigt die Strecke von 57 Kilometern in rund 20 Minuten, was einer Zeitersparnis gegenüber der alten Bergstrecke von rund 35 Minuten entspricht.

Zurück über die Bergstrecke

Richtig erleben konnten die Alumni diese Zeitersparnis, als sie nach der Tunneldurchquerung mit dem Extrazug über die Bergstrecke wieder zurück Richtung Zürich fuhren. Von Biasca aus schiebt sich der Zug langsam den Berg hoch, holt Schwung in den Kehrtunnels vor Airolo und verschwindet erst da im Berg. Nach der Durchquerung des alten Tunnels folgt der Abstieg. Der Zug muss stetig bremsen und erreicht über weitere Kehrtunnels – die bekanntesten sind die von Wassen, bei denen man dreimal um die Kirche des Dorfes fährt – die Ebene vor Erstfeld. 55 Minuten sind seit dem Start in Biasca vergangen. So wird einem die Genialität des neuen Tunnels bewusst, er erschliesst das Gotthardmassiv für den Zugverkehr ohne die kleinste Steigung! Dies sowie neue Höchstgeschwindigkeiten ermöglichen diese beeindruckende Zeitersparnis.

Netzwerk pflegen

Neben den Besichtigungen der Strecke und der Festplätze kam natürlich auch das Networking unter den Teilnehmern nicht zu kurz. Bereits früh am Morgen im Zug tauschte sich die bunt gemischte Gruppe der ETH, LSE und MIT Alumni rege aus. Beim Mittagessen wurden weitere Kontakte geknüpft und auch bei der Zugfahrt durch den Tunnel gab es Möglichkeiten. „Neben den Besichtigungen und der Fahrt durch den Tunnel ist das Knüpfen neuer Kontakte ein sehr wichtiger Aspekt für meine Teilnahme an solchen Events“, brachte es ein Alumnus auf den Punkt.

Hier findest Du weitere Informationen zum Field Trip: http://www.slseaa2.ch/events/past/32-20160605

 
 
URL der Seite: http://www.alumni.ethz.ch/news-und-medien/news/2016/06/eth--lse--mit-alumni-besuchen-den-neuen-gotthardtunnel.html
Mon Jun 26 14:21:22 CEST 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich