75 Jahre OG Ticino – „Fisica Sognante“

05.12.2016 | OG Ticino Alumni

Von:  Rudi Belotti

Die Ortsgruppe Ticino Alumni feierte im September ihr 75-jähriges Jubiläum. Für beste Unterhaltung sorgte der Gymnasiallehrer, Jongleur und Schauspieler Federico Benuzzi. Durch seine unkonventionelle und vielfältige Show begeisterte er die Alumni. Sein Programm „Fisica Sognante“ (träumende Physik) war humorvoll, lud aber gleichzeitig Jung und Alt auch zum Nachdenken, Lernen und Verstehen ein.

75 Jahre OG Ticino
75 Jahre OG Ticino

Die OG Ticino Alumni wurde am 25. August 1941 in der Konditorei Busi in Lugano gegründet. Erster Präsident war der Ingenieur Emilio Donini. 19 Mitglieder umfasste diese erste Gruppe, damals noch GEP Gruppo Lugano genannt. Erster Programmpunkt war in St. Gallen, wo die „Gruppo Lugano“ am 7. September 1941 offiziell vorgestellt wurde. Ende September fand dann bereits der erste Ausflug statt, der damals ins Istituto agrario cantonale in Mezzana führte.

Illustre Gäste

Ein dreiviertel Jahrhundert später lud der aktuelle Vorstand zur speziellen Geburtstagsfeier. Das grosse Jubiläum forderte eine aussergewöhnliche Feier. Die OG Ticino Alumni lud deshalb ins Castelgrande in Bellinzona. Unter den 60 Teilnehmern waren auch Alumni, die selber 2016 ihren 75. Geburtstag feierten. Die OG Ticino Alumni freute sich besonders über die Anwesenheit des Mitglieds Professor Piero Martinoli. Der ETH Alumnus war bis im August 2016 Präsident der Università della Svizzera Italiana.

Träumende Physik

Der Physik- und Mathematiklehrer Frederico Benuzzi, der am Gymnasium Laura Bassi in Bologna tätig ist, sorgte für einen bunten Abend. Neben dem Unterrichten übt er sich als Schauspieler, Jongleur und Unterhalter. Er begann mit einer Definition des Jonglierens: „eines oder mehrere Objekte werfen und wieder auffangen“. Auf diese trockene Definition folgten wunderschöne Choreographien und Demonstrationen mit Bällen und Reifen. Professor Benuzzi verband seine Vorführung sehr gekonnt mit den wissenschaftlichen Aspekten seines Tuns. Nach einer Diskussion über die Dimension des Rads, der Länge der Pedale und des Reifendrucks stieg der Italiener auf sein Einrad und führte eine atemberaubende Show auf. Er sprangt mit dem Einrad über eine liegende Teilnehmerin und bewies damit seine zuvor erklärte Theorie in der Praxis.

Höhepunkt mit dem Diabolo

Ein Höhepunkt war dann die Aufführung mit dem Diabolo. Davor machte sich der Professor Gedanken zu Regeln und kam zum Schluss, dass diese von Vorteil sind, sofern sie deutlich und klar sind. Dem Diabolo sind als Regeln die Achsen, Ebenen und die Drehrichtung vorgegeben. Anhand dieser Erklärungen und der richtigen Musik wurden den Alumni imposante Diabolo-Figuren präsentiert.

Gelungenes Jubiläum

Für den Vorstand war der Anlass ein voller Erfolg. Durch spektakuläre Effekte stand das Jubiläum keiner Physikvorlesung nach. Auch die kleineren Gäste waren so bestens unterhalten. Der Vorstand der OG Ticino Alumni bedankt sich bei allen Mitgliedern und Alumni und freut sich über diese erfolgreiche Geburtstagsfeier.

Buon compleanno Ortsgruppe Ticino!

 

 
 
URL der Seite: http://www.alumni.ethz.ch/news-und-medien/news/2016/12/75-jahre-og-ticino--fisica-sognante.html
30.04.2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich